2. April | Dienstag FREIER EINTRITT

19.00 Uhr – Einlass ab 18:30 Uhr
CHANCEN UND RISIKEN, MÖGLICHKEITEN UND GRENZEN EINER WACHSENDEN DIGITALISIERUNG UNSERER LEBENSWELT. AULA, Hauptgebäude, Universitätsplatz 1
  • Moderation
    Moderation
    Leon Griesch, Josephine Rößler und Anne-Kim Sternberg

Was bedeutet das für Mensch und Gesellschaft auf dem Wege zur Künstlichen Intelligenz?

Vortrag
PHILOSOPHISCHES IN DER INFORMATIK. Prof. Dr. Alke Martens

Braucht die Informatik als Theorie und Praxis einen philosophisch-ethischen Denk- und Handlungsrahmen?

• Informatik & Ethik – Wie passen sie zusammen?
• Digitale Bildung – Was fehlt noch?
• Gesellschaft – Muss sie digitaler werden?

Vortrag
AUSWIRKUNGEN DER DIGITALEN ARBEIT AUF ERLEBEN UND VERHALTEN VON MITARBEITERINNEN UND MITARBEITERN Dr. Henning Hummert

• IT-Arbeit – Wie wirkt sie auf Mitarbeiter*innen?
• IT-Entwicklung – Wie viel braucht es an Vertrauen?
• Künstliche Intelligenz – Was macht es mit dem Menschen?

Vortrag
DIGITALISIERUNG UNSERE LEBENSWELT Dr. Hans-Jürgen Stöhr

• Analoges und Digitales – Was ist anders?
• Macht Digitalität den Menschen freier?
• Künstlichen Intelligenz – Wie viel Mythos steckt in ihr?
• Transformation – Ist KI das neue Göttliche?

Auftakt zu den Philosophischen Tagen

4. April | Donnerstag

17.00 Uhr
MENSCHLICHES LEBEN ZWISCHEN ANALOGEM UND DIGITALEM Das Kaffeehaus, Lange Str. 10, 18055 Rostock

Ist unser Alltag mit der Digitalisierung freier und lebenswerter geworden?

  • Analoges und Digitales als Fremdes und Eigenes – Zulassen oder Aushalten?
  • Wenn zwei Lebenswelten sich begegnen – Ein Mit- oder Gegeneinander?
  • Leben mit humanoiden Robotern – Wie fühlt sich ein derartiges Leben an?
Einführung
Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Philosophische Praxis

Philosophisches Café

8. April | Montag

19.00 Uhr
PFLEGE UND BETREUUNG IM NOTSTAND Volkshochschule, Aula, Am Kabutzenhof 20a, 18057 Rostock
  • Friedrich-Ebert-Stiftung MV lädt ein zu Vorträgen und Forumsdiskussion.
    Friedrich-Ebert-Stiftung MV lädt ein zu Vorträgen und Forumsdiskussion.
    Inputgebende und Podiumsgäste aus Wissenschaft, Philosophie und Praxis. Dr. Henning Brummert, Universität Rostock
Kann Künstliche Intelligenz die prekäre Situation abwenden?

Digitalisierung in Pflege und Betreuung
Fluch oder Segen in dieser Arbeitswelt?

Pflege und Betreuung auf digitalem Prüfstand
Wie steht es um Erwartung und ihre Zukunft am Arbeitsplatz?

Zukunftsaussichten
Wie können sich Pflegeeinrichtungen der Künstlichen Intelligenz nähern?

Künstliche Intelligenz in der sozialen Betreuung
Kann der Einsatz von humanoiden Robotern Abhilfe schaffen?
Wie wirkt KI auf das Pflege- und Betreuungspersonal?

Unterstützende Filmdokumentation
Maschine statt Mensch · Übernimmt die künstliche Intelligenz?

Mehr zum Thema
Dr. Henning Brummert

Universität Rostock

Judith Pfützenreuter

Kompetenzzentrum Arbeitswelt 4.0 MV, Rostock-Warnemünde

Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Philosophische Praxis

Vortrag, Filmdoku und Diskussion im Forum

11. April | Donnerstag

17.00 Uhr
PHILOSOPHIE IN DER ANTIKE ZWISCHEN WELTENWISSEN UND SCHEINREALITÄTEN Das Kaffeehaus, Lange Str. 10, 18055 Rostock

Platons und die Wirklichkeit des Internets

  • Philosophisches Denken und spirituelles Leben in der Antike
  • Platons Höhlengleichnis in der Politeia
  • Höhlengleichnis und das Internet
Vortrag
Dr. phil. Fred Gebler

Studium:
Philosophie, Psychologie, Ethnologie, Volkskunde und Aikido

Philosophische Praxis
(Beratung, Seminare) & Aikido-Dojo

Seit 1985 Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxen
Dozent des Berufsverbandes Philosophischer Praxen

www.philosophische-praxis-greifswald.de

Philosophisches Café

13. April | Samstag

14.30 Uhr
DIGITALE BILDER • DIGITALE KUNST APFELMÄNNCHEN, COMPUTERSPIELE, DIGITALE MALEREI Seniorenresidenz „Am Warnowschlösschen“ Wintergarten, Bleicherstr. 1-3, 18055 Rostock
  • Ist die KI die neue Künstlerin?
  • Sind digital gemalte Bilder auch (noch) Kunst?
Vortrag und Gespräch
Rainer Weber-Osthaus

Grafiker und Maler

 

Besichtigung der Exponate auch nach der Vernissage im Wintergarten möglich

Vernissage & Werkstattgespräch

18. April | Donnerstag

17.00 Uhr
SPIRITUALITÄT UND DIGITALITÄT IN UNSEREM ALLTÄGLICHEN LEBEN Das Kaffeehaus, Lange Str. 10, 18055 Rostock

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?


Einführung in die Thematik der Philosophischen Tage.

Ein Diskussionsangebot zum besseren Verstehen über das Wechselspiel zweier Lebenswelten.

Grundlage für den Gedankenaustausch ist das begleitende Thesenheft zu den Philosophischen Tagen:
SPIRITUALITÄT UND DIGITALISIERUNG UNSERER LEBENSWELT
Brauchen wir im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz eine neue Ethik?

Bei Bedarf bitte rechtzeitig am 2. April (Auftakt) oder an Veranstaltungen vor dem 18. April 2024 anfragen. Kauf der Thesenbroschüre auch an anderen Veranstaltungstagen möglich.

Einführung
Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Philosophische Praxis

Philosophisches Café

23. April | Dienstag

19.30 Uhr
PHILOSOPHISCHE DENKFIGUREN ÜBER SPIRITUALITÄT UND DIGITALITÄT ALS KULTURKRÄFTE UNSERER ZEIT AULA, Hauptgebäude, Universitätsplatz 1
Einführung
Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Rostocker Philosophische Praxis
Dozent • Buchautor • Publizist

Arbeitsfelder:
Natur- und Technikphilosophie, Dialektik als Theorie und Methode, Praktische Philosophie

KRITIK DER DIGITALITÄT AULA, Hauptgebäude, Universitätsplatz 1

Was können wir von der Digitalisierung wissen?

Vortrag
Prof. Dr. Jan Distelmeyer

Europäische Medienwissenschaft, Fachhochschule Potsdam, Universität Potsdam

Medienwissenschaftler und Autor div. Publikationen u. a.

  • Kritik der Digitalität
  • Machtzeichen. Anordnungen des Computers
  • Das flexible Kino
  • Arbeitsfelder
  • Mediengeschichte und Medientheorie
  • Digitalisierung und Interface
  • Automatisierung und Autonomie
Vortrag • Gespräch • Diskussion

24. April | Mittwoch

17.00 Uhr
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ AULA, Hauptgebäude, Universitätsplatz 1

Zur Bedeutung deutender Maschinen oder zur Deutung bedeutender Maschinen

Brauchen Mensch und Gesellschaft im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz eine neue Weltensicht?

Spätestens seit Aufkommen von ChatGPT wird die gesellschaftliche Relevanz von Künstlichen Intelligenz-Systemen breit diskutiert. Intelligente Killerroboter, selbstbewusste Superintelligenzen, smarte Alltagshelfer und autonom fahrende Autos. Zumeist stehen Fragen nach den Potenzialen dieser oder den Gefahren jener Technik im Vordergrund: Woher kommt die Annahme, dass Maschinen intelligent sein können oder gar ein Bewusstsein haben? Welche Folgen erzeugen derartige Zuschreibungen? Wird in der Philosophie die Ethik neuerlich herausgefordert?Diesen Fragen soll im Rahmen des Vortrags und in der Diskussion nachgegangen werden, um die Bedeutung deutender Maschinen näher zu bestimmen.

Vortrag
Dr. pol. Robert Brumme

Universität Rostock, Institut für Soziologe & Demografie

Promotion zur Entfaltung des Digitalen in der Welt

Forschungsschwerpunkte:
Triebkräfte und Deutungswandel digitaler Wandels – resultierende Veränderungen von Ungleichheiten in der Gesellschaft

Vortrag • Gespräch • Diskussion
19.30 Uhr
SPIRITUELLES UND DIGITALES AULA, Hauptgebäude, Universitätsplatz 1

Brauchen wir ein neues Selbstverständnis im Umgang mit Spirituellem und Digitalem in unserer Lebenspraxis?

THEMATISCHE EINFÜHRUNG zur Podiumsdiskussion

Spiritualität und Digitalität. Zwei Kulturkräfte unserer heutigen Lebenswelt. Brauchen wir im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz eine neue Ethik?

LEITENDE FRAGESTELLUNGEN

  • Lassen sich Spiritualität und Digialität als Kulturkräfte gesellschaftlichen Lebens begreifen? Was hätte dies für eine Signalwirkung?
  • Kann die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz zu einem Gefahrenmoment menschlicher Gesellschaftsentwicklung werden oder macht sie den Menschen freier?
  • Ist es sinnvoll, den spirituellen und digitalen Humanismus zu einer qualitativ neuen Humanismusidee zusammenführen?
Vortrag
Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Philosophische Praxis

Forums- und Podiumsdiskussion

25. April | Donnerstag

17.00 Uhr
DER ALTTESTAMENTARISCHE SÜNDENFALL (MOSES 1.3) UND DER ANGEBISSENE APFEL Seniorenresidenz „Am Warnowschlösschen“ Wintergarten, Bleicherstr. 1-3, 18055 Rostock
  • Ist der Apfel die Frucht der Erkenntnis zwischen Gut und Böse auf dem Weg ins menschliche Verderben?
  • Ist die KI der Sündenfall und das neue Göttliche im digitalen Zeitalter?
  • Wie geht heute Werbe- und Web-Design mit KI?

Gedanken zu Buch-Cover und anderen Grafiken im Gespräch mit Grafikerin Julia Koller

19.30 Uhr
GEFÜHLE UND DER STARKE WILLE DES MENSCHEN, SIE ZU DIGITALISIEREN Seniorenresidenz „Am Warnowschlösschen“ Wintergarten, Bleicherstr. 1-3, 18055 Rostock

Spielfilm • Filmdokumentation • Buch

Die Frage nach der Gefühlswelt und ihrem Platz in modernen Alltagsbeziehungen

Können humanoide Roboter eine Seele und Gefühle haben?
Werden sie zukünftig die besseren Menschenversteher sein?

AUSGEWÄHLTE ANGEBOTE ZUR DISKUSSION
Spielfilm: „Ich bin dein Mensch“ von Maria Schrader
Film-Doku: Künstliche Intelligenz • Haben Maschinen Gefühle?
Buch: K. Ait Si Abbou. Menschenversteher. Wie Emotionale Künstliche Intelligenz unseren Alltag erobert

Zum Inhalt des Films:
Alma, Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin, benötigt Forschungsgelder und lässt sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem humanoiden Roboter zusammenleben, der darauf ausgelegt ist, für sie ein perfekter Lebenspartner zu sein. Tom, eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, für Alma exklusiv geschaffen, soll sie glücklich machen.
Eine tiefsinnige und hinreißend romantische Geschichte stellt mit charmanter Leichtigkeit die Frage nach der Liebe, den Gefühlen und Sehnsüchten des Menschen.

Werkstattgespräch

26. April | Freitag

17.00 Uhr
HERMANN HESSE • Siddhartha – Eine indische Dichtung | Lesung & Gespräch Teil 1 Dein Musikwohnzimmer, Barnstorfer Weg 37, 18057 Rostock

Eine literarische und philosophischspirituelle Reise und die Suche nach dem eigenen Ich

Buch
Erster Teil:
Weltsichten • Unzufriedenheit • Entfremdung • Das falsche Ich • Entselbstung • Das Erwachen • Trennung vom Alten

Philosophische Literaturwerkstatt

27. April | Samstag

10.00 Uhr
HERMANN HESSE • Siddhartha – Eine indische Dichtung | Lesung & Gespräch Teil 2 Dein Musikwohnzimmer, Barnstorfer Weg 37, 18057 Rostock

Eine literarische und philosophischspirituelle Reise und die Suche nach dem eigenen Ich

Buch
Zweiter Teil:
Das Erleben • Erkenntnis • Beobachten & Zuhören • Liebe • Reichtum • Gewissen • Wahrheit • Der Fluss in Raum und Zeit • Lernen • Das „Om“ • Von der Einfachheit des Lebens

Philosophische Literaturwerkstatt
14.00 Uhr
SPIRITUALITÄT ERLEBEN Dein Musikwohnzimmer, Barnstorfer Weg 37, 18057 Rostock

Wie viel Spiritualität braucht unser digitaldurchtränkter Alltag?
Spiritualität und Religiosität • Was verbindet und trennt sie voneinander? Wie spirituell darf das Leben heute sein?

Dr. Hans-Jürgen Stöhr

Philosophische Praxis

14.00 Uhr
GRENZGANG ZWISCHEN SCHULMEDIZIN UND SPIRITUELLEM HEILEN Dein Musikwohnzimmer, Barnstorfer Weg 37, 18057 Rostock

Gibt es geistig-seelische Selbstheilungskräfte?
Wie lassen sich diese Kräfte aktivieren?

Dr. med. Tilman Kiehne

„Der Weise Narr“ • Praxis für Entspannung & kreative Lösungen

Tätig als Entspannungstrainer, Berater und Dozent

www.der-weise-narr.de

14.00 Uhr
IM SPIRITUELLEN SEIN DAS ICH FINDEN Dein Musikwohnzimmer, Barnstorfer Weg 37, 18057 Rostock

Erfahrungen aus dem eigenen Erleben erzählt

Wie lassen sich innere und äußere Lebenswelten miteinander verbinden? Auf welchem Wege kann eine musikalische Heilreise spirituelle Lebenskraft schenken?

Heike Loeffler

Musik- und Heilgarten Rostock
www.musikalischeheilreisen.com

Werkstattgespräche

Tickets​

Programmkarte A

30€
  • vom 04. bis 25. April 2024
  • inkl. Thesenbroschüre, die bei Vorlage der Programmkarte A am Veranstaltungsort ausgehändigt wird

zzgl. VVK

Programmkarte B

20€
  • für den 26./27. April 2024

zzgl. VVK

Tageskarte C

11€
  • für den 24. April 2024
  • bei Vorlage der Thesenbroschüre 8 €

Tageskarte D

7€
  • ausgeschlossen 26./27. April
  • einzeln, bei Vorlage der Thesenbroschüre 5 €
  • einzeln, mit einmaligem Kauf der Thesenbroschüre 10 €

Kartenverkauf ab 1. März 2024
Kartenverkauf in den Kategorien A und B (zzgl. VVK) nur über www.mvticket.de, Pressezentrum, Richard-Wagner-Str. 1 und Tourist-Information Rostock am Universitätsplatz. Die Veranstaltungskarte in der Kategorie C und D ist nur am Veranstaltungsort erhältlich.

Thesenbroschüre zu den 4. Rostocker Philosophischen Tagen

Die vorliegenden Thesen gehen Fragen nach, die gedankliche Marker für einen Diskurs über Natur, Technik und Gesellschaft, Bewusstsein, bewusstes Sein und Seinsbewusstsein, Glauben, Meinen und Wissen, Denken und Intelligenz, Spirituelles und Digitales, Spiritualität und Digitalität, spirituelle Digitalität und digitale Spiritualität, Künstliche und Emotionale Intelligenz sowie über spirituellen und digitalen Humanismus setzen.

Die zentrale These heißt: Die Spiritualität wird im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz (KI) immer mehr zu einem erforderlichen regulativen Korrektiv, um Gefahren einer zügellosen Digitalisierung und KI-Entwicklung begegnen zu können. Die Verantwortung des Menschen für eine nachhaltige Zukunft wird als ethisches Prinzip angemahnt. Kann der resonante Humanismus ein Lösungsweg sein?

SPIRITUALITÄT UND DIGITALISIERUNG UNSERER LEBENSWELT
Thesen & Botschaften, 112 Seiten

Themen

Gute Gründe, über Spirituelles und Digitales zu philosophieren

Wie kann hier das Philosophieren zum Verstehen von Spiritualität und Digitalisierung unseres Lebens sinnstiftend und gewinnend beitragen?

Wir machen uns Gedanken über Spirituelles und Spiritualität, über Digitales, Digitalisierung und Digitalität. Wir kennen diese Begriffe – doch welchen Inhalt geben wir ihnen? Wir brauchen nach Möglichkeit…

Digitalisierung in Pflege und Betreuung

Was war, was ist, was wird sein?

Auch in der Pflege und Betreuung hat die Digitalisierung keine Bogen gemacht. Vor ca. 30 Jahren begann der Umbruch vom Analogen zum Digitalen. Die Einführung einer digitalen Planung, Organisation und Dokumentation war…

Spirituelles im Digitalen • Digitales im Spirituellen

Was verbindet sie miteinander?

In dieser gestellten Frage steckt pure Dialektik. Das heißt, zwischen dem Spirituellen und Digitalen bestehen Zusammenhang und Wechselwirkung, die auszumachen sind. Dabei geht es darum zu erklären, wie das Spirituelle mit dem Digitalen verbunden…

Flyer Auftaktveranstaltung 2. April 2024

Veranstaltungskalender 2.-27.04.2024

Programmheft 2.-27.04.2024

© 2024 Philosophische Praxis – Initiative Rostock philosophiert!